Ergebnis der Ausschreibung Netzverluste 2016

GWE – energis Netzgesellschaft mbH & Co. KG

VergabetagAngebotene LoseVergebene LoseAngeboteVergabepreis
26.10.201511230,56 €/MWh

Ausschreibung Netzverluste für das Jahr 2016

Die GWE – energis Netzgesellschaft mbH & Co. KG wird die Verlustenergie für das Kalenderjahr 2016 entsprechend den Vorgaben der Bundesnetzagentur zur Festlegung des Ausschreibungsverfahrens für Verlustenergie vom 21.10.2008 Az: BK6-08-006 beschaffen. Die GWE – energis Netzgesellschaft mbH & Co. KG, Eppelborn, hat sich dazu entschlossen, ihren Bedarf an der Deckung der Verlustenergie Strom 2016 in einem Los zu beschaffen. Die Vergabe erfolgt in Form einer öffentlichen Ausschreibung.
 

Vergabetermin:
26.10.2015, 11:00 Uhr --> 1 Los mit einer Menge von 2,143 GWh


Das ausgeschriebene Produkt ist jeweils ein Jahreslastprofil im Stundenraster:


Voraussetzung für die Teilnahme an der Ausschreibung ist, dass sich der Anbieter nicht in einem Insolvenz- oder Vergleichsverfahren oder einem vergleichbaren gesetzlichen geregelten Verfahren befindet. Eine Bonitätsprüfung behalten wir uns vor. Darüber hinaus können sich potentielle Interessenten, mit uns in Verbindung zu setzen.

GWE – energis Netzgesellschaft mbH & Co. KG

Rathausstraße 27
66571 Eppelborn
Ansprechpartner: Martin Altmeier
E-Mail: M.Altmeier@saarbruecker-stadtwerke.de
Tel: 0681 / 587 – 2710


Faxnummer für Angebote: 0681-587-2164


Die Angebotsabgabefrist endet am Tag der Ausschreibung um 11:00 Uhr. (Gebote, die nach dem Ende der Angebotsfrist bei GWE – energis Netzgesellschaft mbH & Co. KG eingehen, werden nicht mehr berücksichtigt.) Für ein Gebot ist der entsprechende Arbeitspreis in Euro/MWh (gerundet auf 2 Nachkommastellen) als Nettopreis anzugeben.

Gebote können per Fax an o. g. Fax-Nummer gesendet werden. Bitte verwenden Sie dafür folgendes Angebotsformular:



Die Vergabeentscheidung erfolgt nach Beendigung der Angebotsfrist am jeweiligen Ausschreibungstag bis spätestens 11:30 Uhr.
Sie wird den Bietern unmittelbar danach per Fax mitgeteilt. Mit dieser Mitteilung endet auch die Bindefrist der Anbieter. Mit dem Bieter, der den Zuschlag erhält, kommt durch diese Bestätigung ein Stromlieferungsvertrag entsprechend des bezuschlagten Angebotes zustande, der im Rahmen eines noch abzuschließenden Liefervertrages schriftlich bestätigt wird. Die Lieferung erfolgt in einen durch die GWE – energis Netzgesellschaft mbH & Co. KG noch zu benennenden Verlustbilanzkreis in der Regelzone Amprion GmbH.